Leserei

Von Elsa Rieger und Victoria Suffrage

Cover "Ohne Schuld" von Elsa Rieger und Victoria SuffrageSpannend geschrieben mit liebenswerten Charakteren, die trotz ihrer Krisen den Lebensmut und die Frische nicht verlieren!

Der Roman „Ohne Schuld“ von Victoria Suffrage und Elsa Rieger zeichnet das Leben zweier junger Frauen ohne Kompromisse. Manche Umstände (die bourgoisen Eltern zum Beispiel) erscheinen einem fast klischeehaft – in der Summe verstärken sie aber gekonnt die emotional einsamen Verhältnisse, die die Mädchen in der Vorstadt erleben müssen. Und trotzdem bleiben sie immer nahbar und liebenswert.

Nina und Jenny versuchen durch Blutsfreundschaft der Kälte ihrer Umgebung zu entkommen. Sie verfangen sich in einfachen Schulmädchenträumen und ihre Zukunft geht bergab: tolle Figur, toller Kerl, freier Sex, Kind – Sackgasse. Für die Freundin sieht es nicht besser aus: keine so tolle Figur, ein netter Mann mit schlimmer Vergangenheit – Sackgasse. An ihren eigenen Träumen (Model und Designerin werden) ziehen sie sich immer wieder hoch – doch als der kleine Sonnenschein, Ninas Sohn, stirbt, drohen auch die Träume zu sterben. Trauer und Schuld treten in ihr Leben ein. Und sie können nicht darüber reden. Das ist das Bitterste. Die Schuld scheint zu groß.
Der Roman zeigt wie durch ein Vergrößerungsglas die emotionale Armut unserer Gesellschaft und den Hang der Menschen, nur die halbe Wahrheit zuzugeben. Verdrängen bis die Schwelle zu einer scheinbar unüberwindbaren Hürde angewachsen ist. Um diese Hürde zu überwinden braucht es besondere Menschen, die die Gabe haben, mit einfachen Worten und Gesten zu verbinden. Dank dieser Figur, die in Elsas und Victorias Roman „Merlin“ heißt, erhält der Leser einen Lichtblick.
Ein großer Roman, mit temporeicher Sprache und zwei Ich-Erzählerinnen, die das Geschehen gekonnt verdichten. Hat mich sehr zum Nachdenken angeregt hat. Vielen Dank dafür!

Ebook und Taschenbuch im örtlichen Buchhandel

bei amazon

epubli Shop

Lesung im Stall - Foto: "Menschen brauchen Tiere eV.", Wörnbrunn

Lesung im Stall – Foto: „Menschen brauchen Tiere eV.“, Wörnbrunn

Gleich zweimal durfte ich in diesem Sommer meine Geschichte „Haben Regenwürmer Augen“ lesen. Einmal im Verein „Menschen brauchen Tiere eV“: Danke an Ina Kirchhoff und danke an die Gemeindebibliothek Grünwald für die wunderbare Kulisse, die Organisation und danke an die wunderbar lauschenden Zuhörer! mehr +

Lesung Tine Sprandel und Günther Löffelmann März 2015Ein Schweinsbraten kann eine herrliche Sache sein. Knusprig die Kruste, zart das Fleisch, würzig die Soße und sämig die Knödel. Ein Hochgenuss. Was aber, wenn er verkocht, zu fett oder – Gott bewahre – versalzen ist? Der Zorn der Speisenden ergießt sich über den Koch, sein Werk erfährt ein vernichtendes Urteil.

Wir, Tine und Günter, finden, dass es mit der Literatur ebenso ist, wie mit der Kulinarik, der Autor die Rolle des Kochs einnimmt. mehr +

Ein Science Fiction-Roman mit Foto und Text für jeden Tag
Auch für ältere Kinder und Jugendliche

Herausgeberin: Annemarie Nikolaus

Ein Gemeinschaftsprojekt von: Annemarie Nikolaus, Annette Paul, Elsa Rieger, Evelyn Sperber-Hummel, Renate Hupfeld, Tine Sprandel, Sigrid Wohlgemuth

In einer fernen Zukunft haben zahllose Kriege und Umweltkatastrophen die Welt zerstört. Hunger und Krankheiten haben die Menschen auf ihre Urinstinkte zurückgeworfen. Die wenigen Überlebenden quälen sich entweder als resignierte Einzelgänger durch endlose Winter. Oder sie irren als heimatlose Gestalten umher und versuchen, den Untergang allen Lebens zu beschleunigen. mehr +

Schreibwerk Katalog

Neu ab Herbst und Winter 2012

Der neue SchreibwerkkatalogSchreibwerk veröffentlicht seinen Herbst/Winter-Katalog: „Wiehern, Gruseln und Schmunzeln“ mit gratis Leseproben zu jedem Buch.
Er hat ein extra Kapitel für unsere Advents- und Weihnachtsbücher.

Dieses Mal stellen wir darin auch unsere gedruckten Bücher – Taschenbuch und Hardcover – vor.

Auf der gemeinsamen Homepage schreibwerk.fv-verlag.de kann er als PDF-Datei heruntergeladen werden. mehr +

Lesung im Stall

„Lesung im Stall“ im Mensch-Tier-Begegnunshof Wörnbrunn

Am neunten August um 15.00 lese ich im Stall …

http://www.menschenbrauchentiere.de
in Kooperation mit der Gemeindebibliothek Grünwald, Ferienprogramm

Das Programm:

„Die Prinzessin mit der feinen Nase“ ein Wiesenmärchen mit Wiesenwicht Viktor und der Prinzessin Penelope, mit Glanzkäfern und einem Kaiser aus dem Ackerland …
Die Lesung ist für Kinder ab 6 Jahren und für Erwachsene! Für alle die Tiere und Blumenwiesen mögen. Mehr zum Buch

„Schreibwerk“ ist eine Online-Autorenwerkstatt,

der ich seit 2005 angehöre. Wir unterstützen uns gegenseitig mit Tipps, Kritik und Lob. Wir motivieren und unterstützen uns und wir gehen gemeinsam neue Wege. Nach einzelnen Print-Veröffentlichungen haben die Mitglieder der Gruppe viele ihrer Texte als eBook veröffentlicht und sich nun entschlossen, erstmals einen gemeinsamen Katalog vorzulegen: “Prinzessinnen, Hühner und Verräter”

Unsere Genres reichen von Phantastik über Historische Romane und Liebesgeschichten bis zu Erzählungen über Tiere. Märchen und Abenteuer für Kinder gehören dazu.

mehr +

Sind eBooks für Kinder sinnvoll?

Wer Kinderbücher sucht oder Kinderbücher schreibt weiß: Bis zu einem bestimmten Alter müssen die Geschichten und eBooks nicht nur den Kindern gefallen, sondern auch den Eltern. Und hier gehen die Meinungen oft auseinander.
Sind wir Eltern doch mal ehrlich: Wir beurteilen Bücher für Kinder gerne nach dem Kriterium „pädagogisch wertvoll“. Lernt mein Kind mit dieser Geschichte das Richtige? Sind die Problemlösungsvorschläge gesellschaftlich kompatibel? Sind elektronische Geräte zum lesen sinnvoll?

mehr +