Tipps & Meinungen

Tauwetter

autofahren bei Tauwetter Gedanken zur Jahreszeit

Tauwetter ist grauschwarz, suppt und sifft.

Ich mag eigentlich kein Tauwetter. Es ist Mittelmaß. Nicht heiß nicht kalt. Nicht fest nicht flüssig. Pippi Langstrumpf ohne Sommersprossen und Pferd. Wie das Wort „eigentlich“. „Eigentlich“ macht jede Tatsache relativ. Das Wort gehört zu den Füllwortern, Füllwörter sollte man streichen. Darum schreibe ich nicht über Tauwetter, kein Wort. Wie soll man über das Dazwischen auch schreiben? Eben, wenn man das „eigentlich“ weglässt, muss man es direkt aussprechen: Tauwetter ist für sich allein betrachtet doof.

Bei Tauwetter rauscht das geschmolzene Wasser. Die Flüsse steigen über die Ufer, überschwemmen, füllen Keller. Das Wasser nimmt Geröll mit, Schmutz und Dreck. Es fließt aus allen Richtungen, von oben nach unten. Zurück bleiben graue, matschige mit Erde vermischte Schneereste. Tauwetter nimmt Dreck mit, hinterlässt Dreck.

Es gibt Länder, in denen kommt der Frühling fast über Nacht. In Moskau zum Beispiel mutet es wie ein Wunder an, wenn binnen weniger Tage die schwarzen Flächen neben den Straßen grün werden. Nach dem Winter besiedelt grün all den grauschwarzen Ruß.

Tauwetter leitet ein Wunder ein. mehr +

Ein Augenblick zur Ewigkeit

Heute möchte ich eine Geschichte von mir verlinken, die in der Weihnachtstext-Werkstatt von Annette Paul erschienen ist. Vielen Dank dafür! Einfach auf das Bild klicken und Ihr werdet zu der Seite mit der Geschichte weitergeleitet.

Tine Sprandel in der Weihnachtstextwerkstatt

Neues Blogdesign

Bild ergänzt Wort

Autorenblog von Tine Sprandel

Hier ist mein Blog in neuem Gewand.

Obwohl es um Worte, Geschichten und Gedichte geht, habe ich mir ein individuelles Design gewünscht. Jahrelang habe ich vorhanden Themes leicht angepasst verwendet – jetzt habe ich mir Unterstützung gesucht und ein eigenes Layout bekommen. Es sollte übersichtlicher werden, zum Lesen animieren und Freude machen. Danke an Andrea für das schöne Design!

Technische habe ich die Seite wieder auf der  Blogsoftware WordPress aufgebaut. Ich arbeite mit dem Theme Thesis, das Theme, das ich komplett individuell an meine Gestaltungsvorstellungen anpassen kann.  Dazu kamen einige Erweiterungen (Plugins). mehr +